Antrag zum 93. Landeskongress

Antrag 333

93. Landeskongress der Jungen Liberalen NRW
Euskirchen, 11.-12. Mai 2019


Antragsteller: JuLis Kreis Wesel


Status: [  ] angenommen [  ] nicht angenommen [  ] verwiesen an: ___________________________

Der 93. Landeskongress möge beschließen:

1Schluss mit Absitzen: Theoretischen Fahrschulunterricht
2reformieren

3Die Jungen Liberalen NRW setzen sich für die Abschaffung der Anwesenheitspflicht für den

4theoretischen Unterricht in Fahrschulen ein. 

5Dieser soll in Zukunft gegebenenfalls auf freiwilliger Basis stattfinden. Erstens garantiert das

6Bestehen der theoretischen Prüfung ohnehin das nötige Wissen für das Führen eines
7Kraftfahrzeuges. Außerdem ist jener Unterricht selten inhaltlich an theoretische Prüfungsfragen
8und dem praktischen Fahren orientiert. Die Digitalisierung eröffnet Jugendlichen durch
9Programme und Applikationen neue Möglichkeiten, sich die relevanten Regeln des
10Straßenverkehrs auf eine effektivere und zeitlich effizientere Weise anzueignen. Nicht nur, dass
11durch die Heterogenität der Lerngruppe Förderung kaum stattfinden kann; das Abschaffen jener
12Anwesenheitspflicht ermöglicht ebenfalls eine freiere Gestaltung der Zeit junger Menschen und
13stellt somit nicht nur eine Maßnahme der Flexibilisierung für Jugendliche dar, sondern setzt sie
14auch ein Zeichen für Eigenverantwortung. Sogenannte "Pflichtstunden" dürfen jedoch in geringer
15Anzahl beibehalten werden, jedoch mit einem maximalen Zeitpensum von 180 Minuten.


Achtung: Die Darstellung des gezeigten Antrags erfolgt als reine Vorschau. Verbindlich ist der Antragstext im offiziellen Antragsbuch zum 93. Landeskongress am xx in yy.