Antrag zum 93. Landeskongress

Antrag 717

93. Landeskongress der Jungen Liberalen NRW
Borken, 26.-27. Oktober 2019


Antragsteller: BV Köln/Bonn


Status: [  ] angenommen [  ] nicht angenommen [  ] verwiesen an: ___________________________

Der 93. Landeskongress möge beschließen:

1Klare Rahmenbedingungen für Peer-to-Peer-Finanzierung

2Der Markt für Peer-to-Peer-Finanzierung wächst global rasant. Die Peer-to-Peer-Finanzierung

3präsentiert sich als vielversprechendes Instrument, die Bank- und Kapitalmarktfinanzierung
4zumindest zu ergänzen oder sogar zu ersetzen. Der wichtigste potenzielle Vorteil eines
5funktionierenden Peer-to-Peer-Marktes ist der verbesserte Zugang zu Finanzmitteln,
6insbesondere für junge, innovative und spezialisierte Unternehmen, für die ein Screening durch
7traditionelle Finanzinstitute zu schwierig und zu teuer ist. In Deutschland gibt es zu dieser
8Finanzierungsform keine klaren Regeln, weshalb oft angenommen wird, dass die Plattformen,
9welche die Peer-to-Peer Kredite vermitteln, eine volle Banklizenz benötigen. Diese hohen fixen
10Kosten sind für Start-ups schwer zu tragen und ihre Notwendigkeit außerdem sehr fragwürdig, da
11es sich hierbei nicht um Banken, sondern lediglich um Plattformen handelt.

12Wir fordern daher, einheitliche Standards zu etablieren und die Regulierung explizit einer

13existierenden regulatorischen Behörde zuzuweisen. Hierbei soll die BaFin die Aufsicht der
14Plattformen übernehmen und hierzu ein Lizenzverfahren erstellen, welches das Vertrauen in
15solche Plattformen ohne die millionenschwere Hürde in Form einer vollen Banklizenz schafft. Ein
16solches Verfahren sorgt auch für Transparenz von und für Kreditgeber und Kreditnehmer.
17Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, die traditionellen Formen der Finanzintermediation
18durch Peer-to-Peer Finanzierung zu ergänzen und gleichzeitig die dringendsten Risiken zu
19begrenzen. Indem die Spielregeln für alle an der Peer-to-Peer-Finanzierung beteiligten Parteien
20klargestellt werden und indem den Anlegern angemessene Instrumente zur Verfügung stehen,
21um sich Meinungen zu bilden und geeignete, eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen,
22kann sich der Peer-to-Peer-Markt auch in Deutschland zu einem relevanten und sicheren Markt
23entwickeln. Da die Peer-to-Peer-Finanzierung über das Internet erfolgt und somit nahezu
24grenzenlos ist, ist eine Koordination diesbezüglich auf internationaler Ebene anzustreben.


Achtung: Die Darstellung des gezeigten Antrags erfolgt als reine Vorschau. Verbindlich ist der Antragstext im offiziellen Antragsbuch zum 93. Landeskongress am 26.-27. Oktober 2019 in Borken.