Antrag zum 93. Landeskongress

Antrag 250

93. Landeskongress der Jungen Liberalen NRW
Borken, 26.-27. Oktober 2019


Antragsteller: Liberale Schüler NRW, KV Dortmund


Status: [  ] angenommen [  ] nicht angenommen [  ] verwiesen an: ___________________________

Der 93. Landeskongress möge beschließen:

1Mein Abi, meine Wahl! Mehr Wahlfreiheit bei den
2Abiturfächern!

3Für Schülerinnen und Schüler in der nordrheinwestfälischen gymnasialen Oberstufe ist es

4möglich, Fächer wie auch Ihren späteren Abiturschwerpunkt selbst zu wählen. Hierbei liegen
5allerdings zahlreiche Einschränkungen und Regelungen vor.

6Aktuell ist es möglich, entweder einen naturwissenschaftlichen oder einen sprachlichen

7Schwerpunkt zu wählen. Es muss also mindestens der erste Leistungskurs (LK) aus diesen
8Aufgabenfeldern gewählt werden, theoretisch können auch beide Leistungskurse aus demselben
9dieser Aufgabenfelder sein. Nicht aber kann man aufgrund dessen zwei
10Gesellschaftswissenschaften als Leistungskurse wählen.

11Der Leistungskurs Sport kann nur mit LK Deutsch, Englisch oder Mathematik kombiniert werden.

12Wer Kunst oder Sport als Leistungskurs wählt, muss Mathematik als Abiturfach wählen
13(Grundkurs oder LK).

14Außerdem muss Mathe bis zu den Abiturprüfungen belegt werden sowie Religions- oder

15alternativ Philosophieunterricht und Literatur oder Kunst/Musik wenigstens in der ersten
16Qualifikationsphase belegt werden. Zudem müssen Fächer aus allen Aufgabenfeldern
17(Naturwissenschaften, Sprache und Gesellschaftswissenschaften) vom Schwerpunkt abhängig
18gewählt werden und mindestens eines aus jedem Aufgabenfeld im Abitur geprüft werden.

19Daher fordern die Jungen Liberalen NRW

  • 20die Ermöglichung eines Abiturs mit gesellschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt, also
    21die Wählbarkeit von einer Gesellschaftswissenschaft als ersten Leistungskurs.
  • 22die Abschaffung der Verpflichtung, sowohl Religion/Philosophie oder ein künstlerisches
    23Fach (Musik/Kunst/Literatur) belegen zu müssen.
  • 24die Einführung eines Abiturs mit zwei Leistungskursen aus dem Aufgabenfeld der
    25Gesellschaftswissenschaften. Dies sollte mit der Umsetzung der Forderung nach einem
    26Abitur mit gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt einhergehen. Gleichzeitig soll
    27aber auch die Möglichkeit bestehen, zwei Leistungskurse aus einem der anderen
    28Aufgabenfeldern zu wählen.
  • 29die Regelung abzuschaffen, wonach Kunst oder Sport als Leistungskurs nur mit einer
    30Matheprüfung im Abitur belegt werden können und der Sport Leistungskurs nur in
    31Kombination mit einem Leistungskurs Deutsch, Englisch oder Mathematik belegt werden
    32kann.

33Begründung: erfolgt mündlich.


Achtung: Die Darstellung des gezeigten Antrags erfolgt als reine Vorschau. Verbindlich ist der Antragstext im offiziellen Antragsbuch zum 93. Landeskongress am 26.-27. Oktober 2019 in Borken.